Fensterschutz2

Fenstersicherung – Massnahme Nr.1 gegen Einbrecher!

Wussten Sie, dass Fenster und Terrassentüren die Haupteinstiegsöffnungen bei Einbrüchen sind? Deshalb ist eine Fenstersicherung ein absolutes Muss im Kampf gegen Einbrecher!

Ein gekipptes Fenster ist quasi ein offenes Fenster. Mühelos hebeln Einbrecher gekippte Fenster mit einem Schraubendreher in Sekundenschnelle auf. Aber auch in geschlossenem Zustand stellt ein handelsübliches Fenster im Regelfall kein grosses Hindernis dar. Hinzu kommt die Unfallgefahr für Kleinkinder, die solch ein Fenster leicht öffnen und hinunterstürzen können.

GSB Produktions GmbH bietet für jede Sicherheitslücke die passende Fenstersicherung, sogar für gekippte Fenster!

Beide Seiten des Fensters oder der Terrassentür absichern!

Dabei sollten Sie bei der Absicherung des Fensters nicht allein auf die Schlossseite achten, sondern auch an die Scharnierseite denken. Unsere Fenstersicherung erfüllt aber nicht nur hohe Sicherheitsanforderungen und sorgt für höchsten Einbruchschutz. Alle Fenstersicherungen können gleichschliessend angefordert werden. So brauchen Sie nur einen Schlüssel, um Ihre Fenster-Zusatzschlösser zu schliessen. Das sorgt für eine einfache und komfortable Handhabung.

Fensterschutz

Bei Neu- und Umbauten von Fenstern und Fenstertüren

Bei Neu- und Umbauten erhalten Sie durch den Einbau geprüfter und zertifizierter einbruchhemmender Fenster und Fenstertüren nach SN EN 1627 mindestens der Widerstandsklasse (RC) 2 einen guten Einbruchschutz. Bei diesen Fenstern ist sichergestellt, dass es in der Gesamtkonstruktion (Rahmen, Beschlag, Verglasung, abschliessbare Griffe) keinen Schwachpunkt gibt. Sie haben dann ein Fensterelement «aus einem Guss» und müssen nicht nachrüsten. Diese Fenster gibt es in verschiedenen Widerstandsklassen.

kindersicherung

Bei Nachrüstung von Fenstern und Fenstertüren

Der Einbruchschutz für Fenster/Fenstertüren kann im Nachhinein immer noch deutlich verbessert werden.

Aufschraubbare Nachrüstprodukte für Fenstertüren

Eine Nachrüstung mit geprüften Zusatzsicherungen nach DIN 18104 Teil 1, zum Beispiel Zusatzkastenschlösser, Fensterstangenschlösser und Bändersicherungen, ist immer möglich. Die Sicherung sollte mindestens an der Griff- und Bandseite erfolgen. Darüber hinaus sollte die griffseitige Zusatzsicherung stets abschliessbar sein. Wichtig: Nur abschliessbare Fenstergriffe (mit abziehbarem Schlüssel) reichen nicht aus, weil sie keinen Schutz gegen das Aufhebeln der Fensterflügel bieten.

Aufschraubbare Nachrüstprodukte für die Fenstersicherung

Üblicherweise werden einfachste Fensterbeschläge eingesetzt, um Fenster wind- und regendicht geschlossen zu halten. Eine einbruchhemmende Wirkung wird damit nicht erzielt. Deshalb sollten geprüfte und einbruchhemmende Fensterbeschläge nach DIN 18104 Teil 2 in Verbindung mit abschliessbaren Fenstergriffen eingesetzt werden. Bei Holz- oder Kunststofffenstern mit Ein-Hand-Drehkippbeschlägen ist ein Austausch durch uns jederzeit möglich.